Zurück zur Stadtansicht...
Ein Handelskontor

Inmitten der Stadt liegt das markgräfliche Handelskontor, geführt von Vannor, dem markgräflichen Hofhandelsmeister.
Hier kommen die Waren an, die in der Markgrafschaft Zollfrei gehandelt werden dürfen. Natürlich ist der Handel mit diesen privilegierten Gütern nur dem Hofhandelsmeister vorbehalten. Händler von Außerhalb der Markgrafschaft bemühen sich daher um freundschaftliche Beziehungen zu Vannor, denn sonst müssen sie ihre Waren durch die erhobenen Zölle entsprechend teurer anbieten.
Somit hat der Hofhandelsmeister und dadurch (in)direkt der Markgraf einen unmittelbaren Einfluss auf das Warenangebot und die Förderung der heimischen Produkte.
Die heimischen Händler und Handwerker sind ob dieser Einflussnahme erfreut, garantiert diese Politik den heimischen Produkten einen Vorteil und lässt gleichzeitig Spielraum bei der Einfuhr fremder Waren.