Zurück zur Stadtansicht...
Der Freya-Tempel

Der Freya-Tempel stellt den religiösen Mittelpunkt von Greuelsheim dar, auch wenn der Freya-Kult nicht die einzige in der Stadt und der Umgebung praktizierte Religion ist.
Der Tempel ist bei der Bevölkerung sehr beliebt, was wohl auf die Schönheit der Tempel-Dienerinnen zurückzuführen ist und auch die vielen Feiertage mit reizvollen Gottesdiensten führen zu vollen Hallen.

Viele jungen Mädchen entschliessen sich Freya ein Jahr ihres Lebens zu opfern und treten freiwillig in die Dienste Freyas ein.
Natürlich erhöht solch eine selbstlose Aufopferung den Preis der zukünftigen Braut auf dem Heiratsmarkt erheblich....

Auch jungen Männern ist der Tempeldienst zugänglich, doch sie besuchen den Tempel lieber ohne besondere Pflichten ausser der Freya zu huldigen.

Die wahrhaftig gläubigen Greuelsheimer besuchen den Tempel natürlich jeden Tag und lassen gerne ein Geldopfer am Altar zurück.
Am Sonntag gilt es als schick erst einen Spaziergang durch den FreyaGarten zu machen und dann gemeinsam in den Sonntagsgottesdienst zu gehen.

Der Tempel selbst ist in mehrere kleinenere Kammern und den grossen Altarsaal unterteilt.
In den Kammern wohnen und arbeiten die Freya-Priesterinnen, im Hauptsaal wird die Messe gelesen und die Gottesdienste an Feiertagen vollbracht.